###EXTRAS###

Kriegsdienstverweigerung: Seit 1987 ein Menschenrecht (Art. 4 GG)

Aktuelles aus der internationalen Menschenrechtsdebatte

In Deutschland ist die Kriegsdienstverweigerung grundrechtlich geschützt. Sie ist ein Ausfluss von Artikel 4 GG, der Glaubens- und Gewissensfreiheit. Sie ist auch zum internationalen Menschenrecht erklärt worden, doch viele Länder setzen es nicht oder nur eingeschränkt um. 

Anregungen für den Schulunterricht

Ein Exkurs
Was ist Gewissen? Wie läßt es sich definierene? Wo und wie spürst du es? In welchen (anderen) Situationen ist es notwendig? Wie wäre es zu prüfen ?
Mit welchen Fragen kann man die KDV Entscheidung testen?
Evtl. in der Klasse die alten Verhandlungen nachspielen?

Hinweis: Aktuell gequälte Verweigerer aus bestimmten Ländern können zur Diskussion eingeladen werden.
 Connection e.V die organisiert Rundreisen von Betroffene  aus USA, Türkei , Agypten.


Angebote des Netzwerks

Kriegsdienstverweigerung als Menschenrecht
Kriegsdienstverweigerung betrachtet als Menschenrecht im Unterschied zur Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen / Kriegsdienstverweigerung in der internationalen Menschenrechtsdebatte. Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Rheinland-Pfalz 
Referent: Dr. Gernot Lennert
Kontakt: 069-43 14 40, dfgvkmz (ät) web (dot) de